Service
Warenkorb
Menu

Geschirre für Katzen

Möchten Sie mit Ihrer Katze Gassi gehen? Es ist nicht so einfach, wie wenn Sie mit Ihrem Hund spazieren gehen würden. Ein Hund sieht die Welt mit seiner Nase, eine Katze mit ihren Augen.

Mehr Informationen

1 - 7 von 7 Produkte

Sie fühlt sich am sichersten, wenn sie ihre Umgebung von einem hohen Punkt aus betrachten kann. Die meisten Katzen finden es meistens gar nicht so toll, wenn sie neben Ihnen auf dem Boden laufen müssen. Laufen Sie mit Ihrer Katze also nicht gleich einen Marathon, sondern bauen Sie das Draußenunterwegssein langsam auf.

Wie legt man ein Katzengeschirr an?

Wenn Ihre Katze noch nie ein Geschirr getragen hat, ist es ratsam, sie zuerst daran zu gewöhnen. Machen Sie Ihre Katze zunächst mit dem Geschirr vertraut, indem Sie sie daran schnuppern lassen. Ist das kein Problem? Dann können Sie Ihrem flauschigen Freund das Geschirr in aller Ruhe und langsam anlegen. Wenn er es nicht mag, erzwingen Sie es nicht und legen Sie das Geschirr beiseite. Ein wenig später können Sie es erneut versuchen. Wenn er sich ein wenig wohler fühlt, können Sie ihn mit einer leckeren Belohnung verwöhnen. Der Trick besteht vor allem darin, Ihre Katze langsam an das Geschirr zu gewöhnen.

An der Leine laufen

Bleiben Sie erst einmal drinnen. Wenn sich Ihre Katze an das Geschirr gewöhnt hat, können Sie gemeinsam das Laufen an der Leine üben. Läuft Ihre Katze ein paar Schritte mit Ihnen? Dann belohnen Sie sie sofort. Beginnen Sie das Training mit kurzen Übungen von einer Minute bis maximal ein paar Minuten. Auch hier bauen Sie das Training langsam auf. Ziehen Sie niemals an dem Geschirr, wenn Ihre Katze etwas tut, was Sie nicht wollen! Es ist besser, dann aufzuhören und sie zu belohnen, wenn sie wieder mit Ihnen spazieren geht.

Nach draußen!

Für echte Stubentiger, die kaum oder gar nicht nach draußen gehen, kann die Welt da draußen beängstigend sein. Beginnen Sie daher mit einem Spaziergang in Ihrem eigenen Garten oder in einem ruhigen Moment auf Ihrer Straße. Öffnen Sie die Tür und führen Sie Ihre Katze behutsam an die Umgebung da draußen heran. Wenn das gut läuft, können Sie Ihre Fellnase belohnen. Gefällt Ihrer Katze das nach Draußengehen? Dann können Sie jeden Tag etwas weiter laufen. Auch hier gilt: Übung macht den Meister!

Es gibt Katzen, die nichts von der Welt außerhalb der eigenen vier Wände wissen wollen. Sollte dies der Fall sein, lassen Sie Ihre Katze drinnen und bieten Sie ihr viele Kletter- und Spielmöglichkeiten.