Service
Warenkorb
Menu
Erhalten Sie zur EM eine einzigartige Fußball-Leckmatte! Mehr lesen

Bach Gorse (Stechginster)

Dieses Produkt ist nicht mehr verfügbar.

Was andere sagen

Verwandte Produkte

  • Produktinformationen

    Wie wirken Bachblüten?

    Jedes Bach Remedy behandelt eine bestimmte negative Emotion. Je nach Gemütsverfassung Ihres Tieres können Sie eine davon verwenden oder mehrere kombinieren. Ein Beispiel für eine Situation, in der Sie Bachblüten verwenden können, sind Ängste und Ungewissheit, wie z. B. bei einem Umgebungswechsel, bei Gewitter und in der Silvesternacht. Bachblüten können Ihr Tier bei Feuerwerksangst unterstützen.
    Bei akuten Verspannungen können Sie Bach Rescue verwenden. Sie kombiniert eine Reihe von Bachblüten. Die Heilmittel fördern das Gleichgewicht von Körper und Geist.

    Welche Bachblüte sollte ich wählen?

    Es gibt viele verschiedene Blütentinkturen. Diese sind in 7 Gruppen unterteilt. Eine Entscheidung zu treffen, kann dann ziemlich schwierig sein. Die Blüten können sich gegenseitig verstärken. Daher ist es oft die beste Wahl, eine Mischung aus bestimmten Blüten herzustellen. Lassen Sie sich dazu immer von einem Experten beraten. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie die richtige Kombination für Ihr Tier verwenden.

    Gruppen:

    Dr. Edward Bach untersuchte das Verhalten und insbesondere die Stimmungen und Emotionen von Menschen. Er teilte diese in sieben Gruppen ein. Diese gelten auch für Tiere. Dies sind die Gruppen:

    • Angst: Felsenrose, Mimulus, Kirschpflaume, Aspen
    • Ungewissheit: Cerato, Scleranthus
    • Unzureichendes Interesse am Hier und Jetzt: White Chestnut
    • Einsamkeit: Impatiens, Heather
    • Überempfindlichkeit: Odermennig, Walnuss, Stechpalme, Eisenkraut
    • Verzweiflung, Resignation: Lärche, Stern von Bethlehem, Eiche, Holzapfel
    • Übermäßige Sorge um das Wohlergehen der anderen: Zichorie, Rebe, Buche

    Für welche Tiere sind die Bachblüten geeignet?

    Sie können die Bachblüten für Hunde, Katzen und Pferde verwenden, aber auch andere Tiere können von der Wirkung profitieren.

    Dosierung

    2 Tropfen in ein Mischfläschchen (30 ml) mit Mineralwasser geben und 4 Tropfen mindestens 4 Mal täglich, bei Bedarf auch mehr, in den Mund träufeln.
    Bei Pferden werden jeweils 10 Tropfen verabreicht.

    Wenn Ihr Tier die Tropfen nicht annimmt, geben Sie die Tropfen zunächst auf einen warmen Löffel und lassen Sie den Alkohol aus dem Produkt verdampfen.

Andere Kunden kauften auch