Pfotenschutz & Pflegeprodukte für Hundepfoten

In gewissen Situationen kann es notwendig sein, die Pfoten des Vierbeiners zusätzlich zu pflegen und zu schützen. So sollten die Pfoten im Sommer beispielsweise vor warmem Asphalt und heißem Sand beschützt werden, da sonst kleine, schmerzhafte Verletzungen an den Ballen entstehen können. Im Winter kann Schnee sich in den Zwischenräumen der Pfotenballen festsetzen und dort schmerzhaft reiben. Auch Streusalz greift die empfindlichen Ballen an. Hundeschuhe (Medipaw, Walker, Buster) schützen hier vor Schmutz und Streusalz. Außerdem können sie auch auf langen Wanderungen im unwegsamen Gelände gegen Wundlaufen und Verletzungen durch spitze Steine und Äste eingesetzt werden. Vergessen Sie zudem nicht, die Krallen Ihres Haustieres regelmäßig zu kontrollieren, da zu lange Krallen beim Laufen stören oder in die Haut einwachsen können.