> Eicheln sind giftig für Hunde; Obacht beim Spaziergang!

Eicheln sind giftig für Hunde; Obacht beim Spaziergang!

Eicheln sind giftig für Hunde; Obacht beim Spaziergang!

Der Herbst ist wieder da und die Eicheln fallen aus den Bäumen. Viele Hunde spielen gerne mit damit oder fressen diese sogar. Beachten Sie jedoch, dass Eicheln eine giftige Substanz enthalten!

Eicheln

Nicht alle Hundebesitzer wissen, dass das Fressen von oder Kauen auf Eicheln für Hunde gefährlich ist. In den Eichenblättern und den Eicheln ist die Substanz Tannin (Tanninsäure) enthalten. Wenn ein Hund viel Tannin frisst, kann er Bauchschmerzen, Durchfall bekommen oder er muss erbrechen. Es kann sogar zu Nierenversagen und zum Tod führen. Vorsicht also! Es ist sehr wichtig, dies im Hinterkopf zu behalten.

Eicheln enthalten Tannin, sind aber nicht nur deshalb gefährlich. Hunde, die Eicheln gefressen haben, können einen Darmverschluss erleiden oder durch die spitzen Schalen kann sogar die Darmwand perforiert werden.

Tannenzapfen und Kastanien

Tannenzapfen und Kastanien sind nicht giftig, denn sie enthalten keine giftige Substanzen. Jedoch werden sie oft während des Spielens verschluckt und somit kann es auch zu einer Verstopfung im Magen-Darm-Trakt kommen, welche oft chirurgisch behoben werden muss. Darum sollte Ihr Hund nicht mit Kastanien oder Tannenzapfen spielen.

Die Gesundheit Ihres Tieres

Sind Sie auf der Suche nach Produkten, die Ihre vierbeinige Fellnase gesund und fit halten? Dann ist unsere Kategorie für Hunde der richtige Ort für Ihre Suche.

Teilen Sie diesen Artikel

Medpets verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen. Mit diesen Cookies verfolgen wir und Drittanbieter Ihr Verhalten im Internet. Somit können wir personalisierte Werbung schalten, können Sie Informationen auf Social Media Plattformen teilen und eine gut funktionierende Webseite anbieten. Durch die Weiterverwendung von Medpets.de, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Lesen Sie mehr Schließen