Service
Warenkorb
Menu
⚠️ HITZEALARM! Kühlen Sie Ihr Tier rechtzeitig. ☀️ Mehr lesen

Wie bringe ich meine Katze dazu, das Katzenklo zu benutzen? 5 Tipps!

Katzenklos gibt es in vielen Formen und Größen. Groß und klein, mit Deckel und ohne Deckel, rund und eckig, Eckmodell oder normales Modell und so weiter und so fort. Und wir haben noch nicht einmal das Katzenstreu erwähnt. Und wo stellt man das Katzenklo hin? Fragen über Fragen...

Katten in kattenbak

Es ist sehr wichtig, sich darüber Gedanken zu machen, denn die falsche Wahl kann dazu führen, dass sich Ihre Katze im Haus unangemessen verhält. Wir wollen nicht, dass das passiert.

In diesem Blog erklären wir Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn es um das Katzenklo geht.

Welches Katzenklo wählen Sie für Ihre Katze?

Wenn es um die Katzentoilette geht, gibt es 5 Dinge zu beachten:

  • 1. Wie groß sollte das Katzenklo sein?
  • 2. Für welches Modell entscheiden Sie sich am besten?
  • 3. Welche Katzenstreu ist für Ihr Katzenklo geeignet?
  • 4. Was ist der richtige Platz für die Katzentoilette?
  • 5. Wie viele Katzentoiletten brauchen Sie?

Die Abneigung gegen die Katzentoilette ist ein ernstes Verhaltensproblem bei Katzen. Dies führt oft zu einem nicht-stubenreinen Verhalten der Katze. Katzen, die die Katzentoilette nicht benutzen wollen, verrichten ihr Geschäft oft in der Wohnung/im Haus.

Die richtige Größe der Katzentoilette

Je größer, desto besser. Eine Katze muss genügend Platz haben, um ihr natürliches Verhalten beim Urinieren und Abkoten ausleben zu können. Katzen wollen graben. Oft machen sie ein Loch, gehen in die Hocke, drehen sich um und beschnüffeln das Ergebnis. Danach wollen sie es vergraben können. Ihre Katze sollte also in der Lage sein, in der Katzentoilette herumzulaufen, ohne dass sie durch den Urin oder den Stuhlgang laufen muss. Eigentlich ist es unmöglich ein Katzenklo zu wälen, das zu groß für Ihre Katze ist. Die meisten Katzentoiletten sind zu klein. Zum Glück ist das für viele Katzen kein Problem! Aber ist Ihre Katze unrein? Dann schauen Sie sich die Ausführung Ihres Katzenklos an.

Das richtige Modell

Ist der Eingang nicht zu hoch für Ihr Kätzchen oder Ihre alte Katze mit Gelenkproblemen? Mit oder ohne Deckel? Ein Deckel ist gut, um Gerüche aus der Umgebung fernzuhalten. Denken Sie daran, dass Katzen selbst sehr sauber sind und den Geruch von Fäkalien nicht mögen. Ein Deckel auf der Katzentoilette geht in Ordnung, aber Sie müssen den Stuhlgang und die Urinrückstände regelmäßig entfernen. Mindestens zweimal am Tag, vorzugsweise aber jedes Mal, wenn Ihre Katze das Katzenklo benutzt. Dies mag übertrieben erscheinen. Aber haben Sie eine Katze, die im Haus uriniert oder kotet? Prüfen Sie, wie schmutzig das Katzenklo ist und wie oft Sie es leeren. Sie wollen doch auch nicht eine Toilette benutzen, die nicht sauber ist, oder? Der Deckel sollte außerdem hoch genug sein, damit Ihre Katze sich hinhocken kann. Besonders bei älteren Katzen mit Rückenproblemen kann es hilfreich sein, den Deckel zu entfernen.

Die richtige Einstreu für die Katzentoilette

Und hier scheiden sich die Geister. Bekommen Sie ein Kätzchen? Dann ist es oft ratsam, die gleiche Einstreu zu wählen, die der Züchter verwendet hat. Das Kätzchen wird mit ihm vertraut sein. Ihr Kätzchen wird dann sicher verstehen, dass dies der Ort ist, an dem es sein Geschäft verrichten darf.

Idealerweise sollte der Züchter die Kätzchen an verschiedene Arten von Katzenstreu heranführen, so dass die Kätzchen selbst entscheiden können, was sie mögen. Leider ist dies in den meisten Fällen nicht der Fall. Ihre Katze muss Spaß daran haben, in der Einstreu zu wühlen. Macht Ihre Katze das nicht? Wählen Sie dann eine andere Art von Streu. Verwenden Sie keine Einstreu mit Duftstoffen! Dieser Geruch ist nur für die menschliche Nase angenehm. Die meisten Katzen mögen das nicht. Schon gar nicht in einer geschlossenen Katzentoilette.

Katzenstreu, das Klumpen bildet, ist oft angenehm zu benutzen. Außerdem lässt sie sich leichter aus der Katzentoilette schaufeln als Streu, die aurseinanderfällt. Seien Sie auch nicht zu sparsam im Umgang damit. Katzen wollen graben und vergraben können. Dafür brauchen sie eine dicke Schicht Einstreu.

Relevante Produkte

Der richtige Platz für das Katzenklo

Die Katzentoilette sollte an einem ruhigen Ort stehen. Das heißt, möglichst nicht in der Nähe einer Tür. Insbesondere die Wohnungs- oder Haustür ist nicht zu empfehlen, wenn in der Nachbarschaft andere Katzen leben und diese zu “Besuch” kommen. Neben der Waschmaschine oder dem Wäschetrockner ist normalerweise auch nicht der beste Platz. Wenn die Waschmaschine oder der Trockner einmal pro Woche benutzt wird, ist das oft in Ordnung. Läuft die Waschmaschine täglich? Dies könnte ein Grund dafür sein, dass Ihre Katze die Toilette nicht benutzt.

Eine Katze muss ihr Geschäft ungestört verrichten können, ohne das Gefühl zu haben, dass sie ständig auf der Hut sein muss.

Das Klo sollte nicht in der Nähe der Futter- und Wassernäpfe stehen. Sie sitzen doch auch nicht auf der Toilette mit Ihrem Teller auf dem Schoß, oder? Katze finden das gar nicht toll.

Wie viele Katzentoiletten sollten Sie aufstellen?

Die allgemeine Regel in einem Haushalt ist, dass man so viele Katzenklos braucht, wie Katzen im Haus sind +1. Also nicht nur 1 Katzenklo für Ihre 2 Katzen. Oder sogar nur eine Katzentoilette für eine Katze. Die Katzentoiletten sollten nicht alle in einer Reihe stehen. Verteilen Sie die Katzentoiletten vorzugsweise auf alle Etagen des Hauses oder in verschiedenen Räumen. Auch nicht alle auf dem Dachboden oder in der Waschküche. Sie sollten leicht zugänglich sein.

Wenn Sie bei der Wahl des Katzenklos die oben genannten Punkte berücksichtigen, lassen sich viele Probleme mit Katzen, die nicht das Katzenklo benutzen wollen, vermeiden.

Bitte lesen Sie auch unseren Blog Hilfe, meine Katze macht ins Haus! und Tipps zur Stubenreinheit.

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema? Wenn ja, kontaktieren Sie uns bitte über tierarzt@medpets.de.