> Wusstest Sie das: "Streusalz ist tödlich für Hunde''

Wusstest Sie das: "Streusalz ist tödlich für Hunde''

Wusstest Sie das: "Streusalz ist tödlich für Hunde''

Tierärzte warnen

Sie denken vielleicht nicht sehr bewusst darüber nach, aber die verschneiten Gehwege und Straßen können für Ihren treuen vierbeinigen Freund weniger angenehm sein. Das Streusalz, das überall auf der Straße liegt, kann bei Hunden zu üblen Beschwerden führen.

Streusalz kann tödlich sein für Hunde

Streusalz ist gefährlich, wenn Hunde es aufnehmen, weil sie an Schnee oder an ihren Pfoten lecken. Von dem Salz, das in den Magen gelangt, kann Ihrem Hund Übel werden oder er kann Durchfall bekommen. Eine paar Milligramm pro Kilogramm können für einen Hund oder aber auch eine Katze tödlich sein. Kleine Hunde brauchen keine großen Mengen aufnehmen, um daran zu sterben.

Schädlich für die Pfotenballen

Hundehalter, die mit ihrem Hund im Schnee spazieren gehen, merken oft nach dem Spaziergang mit ihrem Hund, dass dieser Beschwerden an den Pfoten hat. Salz ist oft die Ursache hierfür. Das Salz frisst sich in die Haut und der Hund bekommt tiefe Risse in den Ballen. Wenn Sie diese schmerzhaften Symptome verhindern wollen, dann schmieren Sie die Pfoten mit z.B. Pfotenwachs ein, bevor Sie Gassigehen. Dies schützt vor Salz und reinigen oder spülen Sie die Pfoten nach dem Gassigehen mit lauwarmem Wasser.

Teilen Sie diesen Artikel

Medpets verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen. Mit diesen Cookies verfolgen wir und Drittanbieter Ihr Verhalten im Internet. Somit können wir personalisierte Werbung schalten, können Sie Informationen auf Social Media Plattformen teilen und eine gut funktionierende Webseite anbieten. Durch die Weiterverwendung von Medpets.de, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Lesen Sie mehr Schließen