Standard-Zubehör

Am einfachsten gestaltet sich die Erziehung, wenn der Hund noch recht jung zu seinem Besitzer kommt. Der Hund ist dann noch völlig unbelastet und ihm kann alles beigebracht werden, zumal er völlig abhängig von Ihnen ist. Allerdings müssen Sie ihm auch schwierige Dinge erst lernen.

Stubenreinheit

Zunächst muss der Welpe natürlich stubenrein werden. Dazu müssen sie sehr regelmäßig mit ihm nach draußen, um ihn daran zu hindern, sein Geschäft im Haus zu verrichten. Sobald er draußen tatsächlich einmal sein Geschäft verrichtet, sollte dies mit einer positiven Reaktion belohnt werden. Falls der Welpe doch einmal drinnen uriniert, macht es keinen Sinn, ihn dafür zu bestrafen. Dies wird der Welpe dann als eine Form der Aufmerksamkeit deuten und wieder Pfützen hinterlassen. Oder er meint einfach, dass er nicht in die Nähe seines Herrchens pinkeln darf. Das wird er dann auch nicht mehr tun, wenn Sie mit ihm spazieren gehen. Wenn Sie sehen, dass Ihr Welpe muss, packen Sie ihn schnell und bringen ihn nach draußen. Manchmal hat auch bereits der Züchter mit dem Training zur Stubenreinheit begonnen. Falls trotz aller Vorsicht einmal ein Malheur passieren sollte, dann können Sie den Urinfleck und -geruch mit Urine-Off für Hunde einfach und sicher entfernen.

Filter anzeigen
Medpets verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen. Mit diesen Cookies verfolgen wir und Drittanbieter Ihr Verhalten im Internet. Somit können wir personalisierte Werbung schalten, können Sie Informationen auf Social Media Plattformen teilen und eine gut funktionierende Webseite anbieten. Durch die Weiterverwendung von Medpets.de, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Lesen Sie mehr Schließen