Katzen im Alter

Im Alter kommen die Gebrechen

Dank guter Pflege, Nahrung und Medizin werden Katzen heutzutage älter als früher, genau wie Menschen. Doch leider kommen mit dem Alter auch die Gebrechen. So haben die Senioren unter den Vierbeinern häufiger Probleme mit den Gelenken, dem Gebiss oder einer abnehmenden Leistung wichtiger Organe. Auch Demenz tritt regelmäßig auf. Um so lange wie möglich für eine hohe Lebensqualität zu sorgen, können alternde Katzen zusätzlich unterstützt werden. Beispielsweise mit Spezial-Futter, angepasster Bewegung und besonderer Aufmerksamkeit für gewisse körperliche Beschwerden.

Hier finden Sie Futtersorten und Nahrungsergänzungsmittel, die sich speziell für ältere Katzen eignen.

Filter anzeigen
Medpets verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen. Mit diesen Cookies verfolgen wir und Drittanbieter Ihr Verhalten im Internet. Somit können wir personalisierte Werbung schalten, können Sie Informationen auf Social Media Plattformen teilen und eine gut funktionierende Webseite anbieten. Durch die Weiterverwendung von Medpets.de, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Lesen Sie mehr Schließen