> Tierschutz - Wie man helfen kann, ohne Geld zu spenden

Tierschutz - Wie man helfen kann, ohne Geld zu spenden

Tierschutz - Wie man helfen kann, ohne Geld zu spenden

Wenn man an Unterstützung denkt, kommt einem wahrscheinlich als erstes eine Geldspende in den Sinn. Auch wenn das toll ist, haben viele Menschen nicht die finanziellen Möglichkeiten oder den Wunsch, Geld zu spenden. Das heißt aber nicht, dass Sie nicht auch einen Beitrag leisten können. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die verschiedenen Möglichkeiten zu helfen, ohne dabei die eigene Bank zu sprengen.

Freiwilligenarbeit

Es ist vielleicht offensichtlich, aber ehrenamtliche Arbeit ist eine großartige Möglichkeit zu helfen, ohne Geld auszugeben. Haben Sie in der Woche noch Zeit und möchten Sie etwas Produktives und Hilfreiches tun (und Tieren ohne Zuhause etwas zusätzliche Liebe schenken)? Erkundigen Sie sich bei Ihrem örtlichen Tierheim oder einer Auffangstation, ob Sie dort ein Paar helfende Hände gebrauchen können!

Wenn Sie eine bestimmte Fähigkeit haben, können Sie auch Ihre Dienste anbieten. Örtliche Tierheime und gemeinnützige Organisationen benötigen auch Fotos, Poster oder Beiträge für soziale Medien. Wenn Sie Fotograf, Grafikdesigner oder IT-Spezialist sind, können Sie mit Ihren Fähigkeiten diesen Organisationen und damit auch den Tieren, um die sie sich kümmern helfen!

Pflegen oder adoptieren

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen pelzigen Freund sind, sollten Sie unbedingt in Erwägung ziehen ein Tier aus einem Tierheim zu adoptieren. Anders als manche Leute vielleicht denken, sind viele Haustiere aus dem Tierheim gut erzogen. Wenn Sie sich nicht langfristig binden können, aber trotzdem helfen wollen, können Sie auch ein Tier in Pflege nehmen! Sie können diese Tiere mit nach Hause nehmen und ihnen die Liebe geben, die sie verdienen, bis sie wieder vermittelt werden. Sie werden sich aber wahrscheinlich sowieso in sie verlieben.

Sachspenden

Eine perfekte Sonntagsaktivität. Gehen Sie durch Ihr Haus und sammeln Sie all die Dinge (Kleidung, Bücher usw.) die Sie nicht mehr brauchen. Sie können diese Sachen zu Wohltätigkeitsorganisationen bringen. Diese verkaufen Ihre Sachen, und das Geld kommt Tieren in Not zugute. Sie können die Sachen auch direkt an Tierheime und Tierrettungsorganisationen spenden. Denken Sie an Fleecedecken, Handtücher, Hundebetten, Hundespielzeug, Hundefutter in Dosen, Leinen aber auch an Büro- und Reinigungsartikel wie Papierhandtücher, Müllsäcke, Handschuhe, Stifte, Mappen, A4-Papier und vieles mehr. Eine Sachspende bedeutet ein sauberes Haus für Sie und glückliche Tiere im Tierheim. Eine Win-Win-Situation. Sie können sich jederzeit an Ihr örtliches Tierheim wenden, um zu erfahren, welche Gegenstände dort angenommen werden.

Werden Sie kreativ

Gehören Sie auch zu den Leuten, die googeln was sie am Wochenende machen können? Dann suchen Sie nicht weiter, sondern basteln Sie für Haustiere in Not! Es ist nicht nur ein lustiger Zeitvertreib, sondern die Tierheime freuen sich auch immer über gespendete Gegenstände. Denn Tierheime sind voll von Tieren, die ein Bett und Spielzeug brauchen. Manche Tiere lieben ihr Spielzeug so sehr, dass sie es innerhalb von Stunden zerstören können! Besorgen Sie sich also ein paar alte T-Shirts, eine Nähmaschine, Tennisbälle oder andere Dinge, die Sie zu Hause herumliegen haben und versuchen Sie daraus ein neues Lieblingsspielzeug für ein Tier zu machen. Sind Sie ein Profi im Stricken? Stricken Sie einen Hundemantel! Perfekt für einen kalten Tag.

Starten Sie eine Spendenaktion

Bei Spendenaktionen können Sie kreativ sein, wenn es darum geht Spenden zu sammeln. Wenn Sie Spendengelder sammeln möchten könnten Sie eine Tombola, ein Haustierquiz, einen Backwettbewerb, eine Hunde- und Autowaschaktion, ein Fotoshooting zum Thema Haustiere, eine Talentshow für Haustiere oder ein Speed-Dating für Tierfreunde organisieren. Sie können auch einen gesponserten Marathon oder andere Herausforderungen veranstalten. Wenn Sie und Ihre Bekannten gerne selbst Hand anlegen und basteln, können Sie handgefertigte Gegenstände oder Kunstwerke für einen guten Zweck verkaufen. Wenn Sie es vorziehen Waren zu spenden, können Sie sich auch eine Sammelaktion für Tierheime in Ihrer Gegend ausdenken. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und überlegen Sie sich eine Idee, zu der die Leute nicht nein sagen können!

Schaffen Sie Bewusstsein in den sozialen Medien und unterzeichnen Sie bedeutende Petitionen

Die Macht der sozialen Medien. Es gibt nur wenige Menschen, die kein Facebook oder Instagram auf ihrem Handy haben. Soziale Medien sind eines der mächtigsten Instrumente, um Informationen zu verbreiten und Bewusstsein zu schaffen. Dabei kann es sich um Informationen über gemeinnützige Organisationen handeln, aber Sie können auch den Beitrag Ihres örtlichen Tierheims über Haustiere, die zur Adoption freigegeben sind, teilen. Man weiß ja nie, vielleicht ist einer Ihrer Follower auf der Suche nach einem neuen Haustier und verliebt sich in das Tier, das Sie gerade geteilt haben! Je häufiger diese Tiere geteilt werden, desto größer ist die Chance, dass sie adoptiert werden. Eine weitere Möglichkeit, mit einem Fingerschnippen zu helfen, ist das Unterzeichnen von Petitionen! Diese Petitionen können für die Tiere in Not viel bewirken, und es dauert gar nicht lange.


Wie Sie sehen, gibt es viele Möglichkeiten zu helfen, ohne Geld auszugeben. Natürlich ist es großartig einen Beitrag zu leisten, egal ob es Welttierschutztag ist oder nicht.

Teilen Sie diesen Artikel