Birma-Katze

Heilige Birmaan

Die Birmakatze ist eine freundliche Rassekatze, die manchmal etwas scheu sein kann. Sie ist ein echtes Haustier und kann nicht gut allein sein. Das Fell ist lang bis halblang und muss regelmäßig gepflegt werden. Sie erkennen die Birma an den sogenannten "Punkt"-Markierungen.

Rassebeschreibung Birma-Katze

Herkunft der Rasse: Frankreich

Charakter

Die Birma ist eine ruhige Katze. Sie haben gerne Kontakt zu Menschen und sind nicht gerne allein zu Hause. Die Persönlichkeit dieser Rassekatze liegt zwischen einer Perserkatze und einer Siamkatze. Charakteristisch sind: charmant, intelligent, bescheiden, tolerant und sanft. Die Birma ist gerne unter Menschen, kann aber auch scheu und an einen Besitzer gebunden sein. Sie sind sozial mit Gleichaltrigen und Hunden und sind auch für Kinder eine gute Gesellschaft.

Erscheinungsbild

Eine mittelschwere Katze mit einem Gewicht zwischen 4,5 und 8 Kilogramm. Das Fell ist lang bis halblang mit "Point"-Markierungen an Gesicht, Ohren, Beinen, Genitalien und Schwanz. Die Birma hat weiße Pfoten.

Farbe

Die Birma hat gleichfarbige Punktmarkierungen. Dies bezieht sich auf die Markierungen im Gesicht, an den Ohren, Beinen, Genitalien und am Schwanz (den Extremitäten). Die Points haben eine gleichmäßige Farbe und einen Kontrast zur anderen Körperfarbe. Die Pfoten des heiligen Birmas sind weiß. Der Rücken ist in allen Farbvarianten goldbeige und die Farbe des Bauches ist sehr hell. Diese Rasse kommt in den folgenden Farben vor: Sealpoint (Dunkelbraun), Chocolatepoint (Milchschokoladenbraun), Bluepoint (Blaugrau), Lilapoint (Hellblau-Grau), Redpoint (Rot) und Creampoint (Hellrot). Die folgenden Muster können in all diesen Farbvarietäten vorkommen: Tabbypoint (gestreift), Tortiepoint (Schildkröte gefleckt) oder eine Kombination davon: Tabbytortiepunkt. Kätzchen werden fast weiß geboren. Die Farbe und die Abzeichen sind erst endgültig, wenn die Katzen erwachsen sind.

Körper, Beine und Schwanz

Die Birma hat einen ziemlich langen und schweren Körper. Die Beine sind mittelgroß bis fest. Diese Rassekatze hat schwere Knochen und gut entwickelte Muskeln. Die Pfoten sind rund und fest mit Haarpfropfen zwischen den Zehen. Der Schwanz ist ein mittelgroßer, aufrechter Fahnenschwanz.

[

Kopf, Ohren und Augen

Der Kopf der Birma ist fest, breit und ziemlich rund. Die Stirn ist leicht gewölbt. Darüber hinaus hat diese Rasse volle Wangen und hohe, vorstehende Wangenknochen. Die Schnauze ist gut entwickelt mit einem festen und kräftigen Kinn. Die Ohren sind mittelgroß mit abgerundeten Spitzen. Sie stehen mäßig bis weit auseinander, und die Innenseite ist gut behaart. Die blauen Augen der Birma sind fast rund, groß und stehen weit auseinander.

Fell

Die Birma hat ein halblanges bis langes seidiges Fell. Das Fell muss regelmäßig gepflegt werden, wobei ein ein- bis zweimaliges Kämmen pro Woche ausreichend ist. Während des Fellwechsels ist ein tägliches Bürsten notwendig.

Gewicht

Zwischen 4,5 und 8 kg

Produkte für die Birma

Medpets verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen. Mit diesen Cookies verfolgen wir und Drittanbieter Ihr Verhalten im Internet. Somit können wir personalisierte Werbung schalten, können Sie Informationen auf Social Media Plattformen teilen und eine gut funktionierende Webseite anbieten. Durch die Weiterverwendung von Medpets.de, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Lesen Sie mehr Schließen