> Schokolade: eine Gefahr für Hunde und Katzen

Schokolade: eine Gefahr für Hunde und Katzen

Schokolade: eine Gefahr für Hunde und Katzen

Giftig

Der Kakao in Schokolade enthält Alkaloide, und zwei dieser Alkaloide (Theobromin und Koffein) sind für Hunde giftig. In jeder Schokoladen-Sorte trifft man Kakaomasse mit einem gewissen Alkaloid-Gehalt an, wobei dieser Gehalt in dunkler Schokolade (Bitterschokolade) am höchsten, und in weißer Schokolade am geringsten ist.

Warum werden Hunde von Schokolade krank, und Menschen nicht?

Menschen können diese Stoffe problemlos und schnell verdauen. Hunde benötigen hingegen viel Zeit, bis sie die Alkaloide ausgeschieden haben, sodass sich diese im Körper ansammeln können. Ob Ihr Hund krank wird, hängt letztlich von seinem Körpergewicht sowie von der Sorte und Menge der Schokolade ab, die er gefressen hat.

Katzen

Katzen vertragen Alkaloide ebenfalls nicht gut, besonders kleine Kätzchen reagieren sehr empfindlich hierauf. Aus eigener Initiative essen Katzen allerdings selten Schokolade, und Herrchen sollten Ihren Vierbeinern natürlich auch nie Schokolade anbieten.

Symptome

Die ersten Symptome einer Schokoladen-Vergiftung treten meist 4 bis 12 Stunden nach dem Essen auf. Das Tier kann unruhig werden, auffällig viel trinken und urinieren, oder sich erbrechen. Auch Zittern und epileptische Anfälle sind möglich. Bei einer schwerwiegenden Vergiftung können die betroffenen Tiere Herzrhythmusstörungen bekommen und ins Koma fallen. Ältere Tiere können an solch einer Vergiftung sogar sterben. Trächtige Hündinnen geben die Schokolade über die Plazenta an ihre ungeborenen Welpen weiter, sodass diese evtl. an einer Überdosis sterben.

Was ist zu tun?

Vorsorge ist besser als Nachsorge. Passen Sie daher auf, dass Schokolade nie unbeaufsichtigt in Reichweite Ihrer Haustiere (auf Tischen oder in Taschen) liegt. Falls Ihr Hund oder Ihre Katze trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch an Schokolade herangekommen ist, sollten Sie schnellstmöglich Kontakt mit Ihrem Tierarzt aufnehmen. Achten Sie darauf, dass Sie die Schokoladenpackung zur Hand haben. Und warten Sie nicht erst ab, bis mögliche Symptome auftreten!

Haben Sie Fragen zu diesem Thema oder zu anderen Erkrankungen / Produkten? Nehmen Sie dann gerne Kontakt mit unserer Tierärztin auf unter Telefonnummer 06922 222 95 73, oder per E-Mail an tierarzt@medpets.de.

Teilen Sie diesen Artikel

Diese Seite verwendet Cookies.   -   schließen