> Hunde-Shampoo

Hunde-Shampoo

Hunde-Shampoo

Die Haut ist das größte Organ des Hundes, sein Fell schützt ihn zusätzlich vor Verschmutzungen, Kälte, Wind und Nässe. Die Schutzfunktion des Fells benötigt normalerweise keine Unterstützung, das Waschen kann aber aus unterschiedlichen Gründen erforderlich werden. Dann ist es wichtig, die jeweils eigenen Bedürfnisse Ihres Hundes zu kennen und die passende Pflege auszuwählen.

Verschmutztes Hundefell

Unsere Vierbeiner haben die Angewohnheit, sich in allen möglichen Dingen zu wälzen. Ob Pferdemist, Kot, tote Fische oder einfach die schlammigste Pfütze, Hunde machen oft vor nichts halt. Um dem Gestank Herr zu werden ist ein Bad in einem solchen Fall unumgänglich. In den Ansprüchen an ein Shampoo bestehen einige Unterschiede zum Menschen, daher sollte man nicht einfach sein eigenes Shampoo verwenden. Dieses kann austrocknen und die Schutzfunktion herabsetzen. Ein mildes Shampoo für Hunde ist hier geeignet, um die empfindliche Haut zu schonen. Dieses sollte parfümfrei und ph-neutral sein, um den natürlichen Schutzmantel des Felles nicht anzugreifen. Spezielle Shampoos wie die der Espree-Serie sind auf besondere Bedürfnisse wie weißes Fell abgestimmt. Bei starken Verschmutzungen durch Kot oder Urin ist beispielsweise das milde Shampoo von Ecopets ideal. Es mindert Verfärbungen und verringert ein Verfilzen des Fells. Das Dermazyme Losham Shampoo verbessert die Kämmbarkeit und bringt es zum Glänzen, es ist hypoallergen und reich an Omega 6 Fettsäuren. Für besonders junge Tiere gibt es spezielles Welpenshampoo.

Ungezieferbefall und Hauterkrankungen bei Hunden

Es gibt auch medizinische Gründe für ein Bad. Bei einem Befall mit Flöhen oder Läusen helfen Ungeziefershampoos wie das Canina Petvital Verminex bei der Bekämpfung der Lästlinge. Neben der direkten bioziden Wirkung wirken sie als natürliches Repellent gegen weiteren Befall. Auch bei trockener, juckender Haut wie sie bei einer Dermatitis oder Allergie auftreten kann, kann ein Shampoo mit natürlichen Inhaltsstoffen die Heilung unterstützen. Ist das Tier besonders sensibel, sollte das Shampoo eine rückfettende Wirkung haben, damit sie nicht weiter austrocknet. Geeignet sind lindernde Shampoos wie Dermallay oder VetGold, welche die Regeneration mit Mineralien aus dem Toten Meer anregen. Coatex ist mit Aloe vera besonders sanft und auch für Katzen geeignet.

Aromatherapie für den Hund mit Natural Grooming

Die Natural Grooming Serie wirkt mit anregenden oder beruhigenden Kräutern gleichzeitig wie eine Aromatherapie. Hier gibt es Shampoos gegen Haut- und Schuppenprobleme und Shampoos für die Regeneration und das Wachstum des Fells. Auch Hundeshampoos zur speziellen Behandlung von Hundegeruch oder Juckreiz und Hautirritationen werden angeboten. Mit einer großen Auswahl an verschiedenen Wirkstoffen und Herstellern findet sich bei Medpets für jedes Tier das passende Shampoo.

Tipps zur Fellwäsche bei Ihrem Hund

Bei der Fellpflege, egal ob zur Reinigung oder aus medizinischen Gründen, sind einige Dinge zu beachten. Der Hund sollte in der Wanne oder der Dusche einen möglichst festen Stand haben, um sich sicher zu fühlen. Das Wasser sollte angenehm warm sein, und besonders kleine Hunde mögen meist keinen zu festen Wasserstrahl. Nach dem Abduschen kann das Shampoo eingerieben werden, Augen und Nase sollten dabei ausgespart werden. Ein gründliches Ausspülen verhindert, dass das Tier Rückstände beim Lecken aufnimmt oder Reizungen entstehen. Bei sehr starken Verschmutzungen kann ein weiterer Durchgang erforderlich sein. Nach dem Bad wird der Pelz gründlich abgetrocknet, wenn es draußen kalt ist sollte der Hund auch im Haus bleiben, bis er komplett trocken ist. Wenn der Hund es sich gefallen lässt, kann man ihn auch mit einem Föhn auf geringer Stufe trockenföhnen.

Teilen Sie diesen Artikel

Diese Seite verwendet Cookies.   -   schließen