> Grüner Lehm - Anwendung und Wirkung

Grüner Lehm - Anwendung und Wirkung

Grüner Lehm - Anwendung und Wirkung

Was ist Grüner Lehm?

Lehm ist eine harte, fettige und feuchte Erde, die auch von Töpfern verwendet wird. Lehm kann rot, grün, gelb, braun, grau oder weiß sein. Jede Art hat ihre spezifischen Eigenschaften, je nachdem, in welcher Region oder Tiefe der Lehm gefunden wird. Grüner Lehm ist ein zertifizierter, aktivierter Lehm, der aus Hochschullaboratorien stammt. Wird der Lehm dem Sonnenlicht ausgesetzt, nimmt er dessen Energie auf und wird dadurch aktiviert. Diese Aktivierung bleibt noch Jahre lang bestehen. Für den Gebrauch nimmt man den gereinigten Lehm, der von Sand und anderen Verunreinigungen befreit wurde. Er ist unter dem Namen Vertargil in verschiedenen Packungsgrößen erhältlich.

Heilende Wirkung

Grüner Lehm ist eine lebendige Substanz, die reich an Mineralien, Spurenelementen und Enzymen ist. In der Naturheilkunde werden auch Behandlungen mit Ton oder Lehm angewandt. Lehm wurde in der Antike als Hautreinigungsmittel und zur Wundversorgung eingesetzt. Das Mittel wurde in alten medizinischen Schriften erwähnt. Bei Naturvölkern in Afrika, Amerika und Australien wird Lehm gegen Durchfall, Übelkeit oder Bauchschmerzen eingesetzt. Im Evangelium des Johannes heilt Jesus einen Blinden durch Spucken auf den Boden, er nimmt den nass gewordenen Lehm auf und setzt diesen in die Augen des Blinden. Lehmputz wurde von Bauern traditionell als Heilmittel verwendet; sie linderten die Beschwerden ihrer Haustiere und des Viehs mit Lehm. Wenn ein Pferd ein verstauchtes Bein hatte, vermischten sie Lehm mit Wasser und Essig und gaben das auf die verletzte Stelle. Dass Lehm diese positiven Wirkungen haben kann, wurde durch das Beobachten wilder Tiere entdeckt. Bei Wild wurde festgestellt, dass sich verletzte Tiere an besonderen Orten im Schlamm suhlen und sich dann schnell erholten.

Unter anderem die deutschen Naturmediziner Kneipp, Just und Felke trugen zu einer Wiederentdeckung der Behandlungsmöglichkeiten mit Lehm bei. Auch Mahatma Gandhi in Indien war ein großer Anhänger der Verwendung von Lehm als natürliches Hilfsmittel.

Grüne Lehm-Produkte von Vertargil

Vertargil wird schon seit Jahren im In- und Ausland angewendet:

  • Zur Ergänzung und Unterstützung der naturheilkundlichen Praktiken
  • Bei der Behandlung von Hautirritationen und bei Diäten
  • Bei Sportverletzungen, die schnell heilen sollen
  • In der Tier-, Pflanzen- und Baum-Medizin

Neue Anwendungen

Die Forschung danach, welche Vorteile des grünen Lehms noch genutzt werden können, ist noch nicht abgeschlossen. Es wird vermutet, dass es viele neue Anwendungsmöglichkeiten gibt, wie z. B. die Neutralisierung schädlicher Strahlung durch die Fähigkeit des grünen Lehms, diese Strahlung zu absorbieren.

Die Wirkungsweise von Vertargil

Grüner Lehm enthält viele nützliche Mineralstoffe, wie Tonerde, Aluminium, Eisen, Silizium, Kalzium, Magnesium, Natrium und Kalium. Auch Spuren von Wasserstoff, Chlor, Phosphor, Kohlenstoff, Titan, Mangan und Schwefel sind enthalten. Das Material ist reich an Enzymen, welche die Aufnahme von Mineralien und Vitaminen unterstützen. Der hohe Gehalt an Kieselsäure wirkt positiv auf das Bindegewebe, Haare, Nägel und unterstützt einen niedrigem Blutdruck.

Bei Medpets erhalten Sie grünen Lehm von Vertargil als grobes Pulver, Paste und feines Pulver.

Haben Sie noch Fragen zum Grünen Lehm oder Vertargil? Bitte kontaktieren Sie unseren Tierarzt am Telefon 06922 222 95 73 oder via e-mail: tierarzt@medpets.de

Teilen Sie diesen Artikel

Diese Seite verwendet Cookies.   -   schließen